Carbo Line
CARBO LINE
Carbo Line
CARBO LINE
Carbo Line
CARBO LINE

Download PDF
TECHNISCHES BLATT

CARBO LINE

Bis zu 600 kg/h

Wärmebehandlungslinien für das Vergüten, Einsatzhärten und Karbonitrieren mit Abkühlung in Öl und Salz (bainitisch) mit Anlassofen, Ladevorrichtungen und spezifischen Waschmaschinen für gestanzte Komponenten aus Metall und anderen Materialien, die auf die Bedürfnisse des Kunden zugeschnitten sind.

Heutzutage werden unsere Anlagen in zahlreichen Sektoren eingesetzt, aber die Besonderheit von Scame forni industriali S.p.A. ist die Anpassung der Wärmebehandlungs-Technologie “heat treatment” an die jeweilige Anwendung und die kundenspezifischen Bedürfnisse.

In den letzten Jahren haben wir mehrere Wärmebehandlungsanlagen zum Vergüten, Härten, Einsatzhärten und Karbonitrieren entwickelt und über 50 Fertigungslinien geliefert.

Das Unternehmen ist mit hochmodernen EDV-Systemen, einem automatischen Barcode-Lager und einer R&D-Abteilung ausgestattet. Es wird außerdem viel Wert auf die Rückverfolgbarkeit, insbesondere was die Ersatzteile betrifft, gelegt.

Für die Erzeugung der Schutzgasatmosphäre bauen wir:

  • Endogas-Generatoren;

  • Stickstoff-Methanol-Verteilungseinheiten mit Zwangsbelüftung in der Arbeitskammer;

  • Paneele für die Verteilung der Gasflüssigkeiten, die für die Behandlung erforderlich sind, mit Durchflussmesser und mit der Möglichkeit, Methan und Ammoniak für das Einsatzhärten und Karbonitrieren hinzuzufügen und Kontrolle des Kohlenstoffpotentials

Für diese Wärmebehandlungen bauen wir folgende Anlagen:

  • Komplette Vergütungslinien zum Härten, Einsatzhärten und Karbonitrieren mit oder ohne Ladevorrichtungen und Waschmaschinen zum Abschrecken in Öl bis zu 600 Kg/h mit Verbrennungsheizung mit Strahlheizrohrbrenner und Heizung mit elektrischen Strahlrohren;

  • Komplette Bainitisierungslinien mit Metallmuffel zur Einschließung der Schutzatmosphäre mittels Salz-Abschreckung mit Becherwerkaufzug oder Korbkarussell bis zu 300 Kg/h Produktion;

  • Anlassofen mit Elektro-oder Verbrennungsheizung mit Bläuung oder Luftabschreckung;

  • Ladevorrichtungen mit Aufzügen und Ladezellen für die Verteilung auf dem Band;

  • Zwei- oder Drei-Stufen-Schnecken- bzw. Bandwaschmaschinen zum Waschen, Ausspülen und Trocknen oder bzw. Zentrifugen und automatische Waschlinien mit Drehtrommeln.

Die Wahl des Ofens hängt von der gewünschten stündlichen Produktion, von den durchzuführenden Behandlungen und den zu behandelnden Materialien ab.